retreats

Retreats sind mehrtägige Auszeiten aus einem zielorientierten Alltag, um in den tieferen Schichten der Person ankommen zu können. Stille, Schweigen, konzentrierte Ruhe, haben dabei eine besondere Rolle im Wechselspiel mit gedanklichen Impulsen und achtsamen Bewegungs-Übungen.

Für viele Menschen sind schon 2 bis 3 Tage einer solchen Auszeit ein ganz besonderes Erlebnis, das Dinge des alltäglichen Lebens mit unhinterfragten, eingespielten Mechanismen neu zu bewerten ermöglicht und in beruflichen wie persönlichen Fragen neue Wege entdecken lässt.

Das Retreat im Kloster Gerode

Seit vielen Jahren sind die Retreats im Kloster Gerode fester Bestandteil des gemeinsamen Angebots von Reinhard Billmeier und Matthias Lauterbach, sie sind ein etablierter und gleichzeitig offener Raum für Menschen aus allen Berufsfeldern.

Vermittelt wird ein tieferes Verständnis von Achtsamkeit als grundlegender Haltung und von Meditation als Erfahrungsraum für persönliche Entwicklung und Sinnfindung. Seit 2018 bieten wir die Option, an das Kernformat noch 2 zusätzliche Tage anzuhängen.

Aktuelle Informationen zum Retreat in Gerode:

 

Kurz-Retreats zum Spürbewußtsein -
Archetypen- und Chakren-Qualitäten

Die seit 2005 mit Matthias Teller entwickelten Management-Retreats im Heilhaus Kassel finden seit 2017 in einem weiter entwickelten Format in den Kirchen der Stille in Hannover und Hamburg statt, als eintägige Kurz-Retreats, die dem Spürbewusstsein die Führung in aktuellen Fragestellungen überlassen.

Wenn wir uns mit den Archetypenqualitäten auf die gerade erlebte Lebensdynamik beziehen und uns dabei auf die subtilen Wahrnehmungen persönlicher und systemischer Wirkfelder verlassen, sind perspektivische Einblicke in unsere Entwicklungspotentiale für Lebens- und Berufswegs möglich.


Aktuelle Informationen zu den Archetypen-Retreats:

Achtsamkeit ist ein aufmerksames Beobachten, ein Gewahrsein, das völlig frei von Motiven oder Wünschen ist, ein Beobachten ohne jegliche Interpretation oder Verzerrung.
Krishnamurti