nachbarschaftsYoga und andere angebote zum thema

achtsamkeit

Im Praxisraum für Achtsamkeit und Meditation - für Menschen aus dem Umfeld.

Im Zusammenhang mit einem Artikel in der Ochtersumer Stadtteilzeitung fand Anfang 2017 ein Informationsabend zum Schwerpunktthema „NachbarschaftsYoga“ statt ; das Interesse war groß – v. a. auch an den offenen Meditationen. Zwei Yoga-Kurse fanden inzwischen bereits statt.

Ab Herbst wird das Angebot deutlich erweitert auf verschiedene Veranstaltungen zu westlichen und östlichen Wegen zu Achtsamkeit, Spürbewußtsein und Meditation. Dazu gehört wieder das Angebot „NachbarschaftsYoga“ mit Alice Altissimo, ein Qigong-Kurs mit Kristina Lehmann, ein Vortrag mit Tsering Youdon-Haller über Achtsamkeit aus Sicht des tibetischen Buddhismus (mit Meditationsübungen) und ein Kennenlerntag zu Feldenkrais, das oft als westliches Yoga beschrieben wird.

Für alle diese Veranstaltungen wird es wieder einen Informationsabend geben, in dem Näheres zur Kursleitung, Hintergründen und zu den organisatorischen Details zu erfahren sein wird.

Alle InteressentInnen - auch die am offenen Meditationsangebot - werden herzlich gebeten, diesen Termin wahrzunehmen, denn manche Detailabsprachen können erst dort getroffen werden.

Dieser Informationsabend findet am Montag, den
11. September 2017, ab 18:00 h
im Praxisraum für Achtsamkeit und Meditation statt. Zur Teilnahme melden Sie sich bitte formlos über die ▸ Anmeldeseite an, da die Plätze leider begrenzt sind.


Vorabinfos als pdf-Datei zum Download gibt es für:


Zum Anhören ist ein Interview mit R. Billmeier und A. Altissimo im Radio Tonkuhle zu den Hintergünden des Gesamtangebots verfügbar:

Bei Yoga geht es nicht darum, sich selbst zu verbessern, es geht darum, sich selbst zu akzeptieren.
Gurmukh